Happy Voices singen im Krankenhaus

Höchst zum Advent

Der Einladung, ein Winterkonzert in den Höchster Kliniken im Patientencafe der Onkologie zu geben, kam der Popchor Diedenbergen „Happy Voices“ gerne nach.“ Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Singen positive Energie freisetzt und nachweisbar Antikörper ansteigen lässt, Stresshormone abbaut“ – wir habe gerne für die Patienten, deren Angehörige ,Klinikpersonal und Ärzte gesungen. Songs aus dem aktuellen Repertoire wie Price Tag, Irgendwie irgendwann eröffneten das Konzert, gefolgt von modernen, englischsprachigen Weihnachtsliedern wie Winterwonderland und Rocking around the Christmas Tree. Der letzte Part beinhaltetee die klassisschen Weihnachtslieder wie Stille Nacht, Oh Du fröhliche etc. Die Texte lagen den Zuschauern ebenfalls vor, es wurde kräftig mitgesungen. Am Schluss gab es für die Happy Voices standing ovations! Alle waren begeistert und durch Zurufe und die professionelle Moderation von unserem Chorleiter Frank und auch der Leiterin des Patientencafes Frau Stefanski, konnten wir den Wunsch nach Zugaben noch erfüllen.

KONZERT „Chor für Chor“

erstmals im Main-Taunus-Kreis

Es ist Chortreffen, Sängerfest und musikalischer Leckerbissen in einem: Unter dem Motto „Chor für Chor Main-Taunus“ begeisterten am Wochenende fünf Chöre das Publikum im Landratsamt. Im Kreis ist die Veranstaltung eine Premiere, ursprünglich kommt das Format aus Frankfurt.Bei der Premiere mit dabei waren „Ton in Ton“ Langenhain, der Gesangverein Deutsche Eiche Wildsachsen 1880 e.V., „L’espérance“ Hattersheim-Okriftel, „20 vor 8 CHORisma Bremthal“ und die „Happy Voices“, der Popchor des MGV Frohsinn Diedenbergen. Die Reihenfolge wurde live im Konzert ausgelost. Jeder Chor präsentierte sechs Lieder aus dem aktuellen Repertoire, bekannte Songs von den Beatles bis Sting, von „Don’t stop me now“ bis „Happy“. Die Chöre interpretierten die Ohrwürmer à capella, begleitet durch andere Instrumente oder Body Percussion und sogar durch kleine choreographische Darbietungen. Das machte die 2,5 Stunden dauernde Veranstaltung spannend und abwechslungsreich. Das Publikum war begeistert und ließ sich bereitwillig zum Mitklatschen animieren.

Pop-Chor Happy Voices gibt

Geburtstags-Konzert

Der Diedenbergener Popchor Happy Voices feiert sein 20 jähriges Bestehen. Und zwar mit einem großen Geburtstags-Konzert. Für Sonntag, 18. September, lädt der Chor um 16 Uhr in die evangelische Kirche ein. Begleitet werden die Happy Voices dort von vier befreundeten Chören. Aus Diedenbergen sind der MGV Frohsinn und Viva La Musica dabei. Aus Langenhain kommt Ton in Ton und aus Wiesbaden Choriander. Der Eintritt ist frei. In einer Pause werden Erfrischungsgetränke angeboten. Anschließend können die Zuhörer nebenan im Gemeindezentrum zusammen mit Aktiven den Tag ausklingen lassen. Ein Blick in die Geschichte: Im Oktober 2002 lud der Vorstand des MGV Frohsinn Diedenbergen zu einem Kennenlernabend ein. 30 Interessierte fanden sich zusammen, um mit Chorleiter Jens Meireis ein neues Projekt zu starten. Beim nächsten Adventskonzert des Männerchors, im Dezember 2002, konnte der junge Pop-Chor bereits seine ersten Stücke präsentieren. Später wurden auch die Auftritte auf dem deutschen Chorfest zum Bestandteil der Aktivitäten. So waren die Happy Voices in Frankfurt, Stuttgart und zuletzt in Leipzig dabei. Einmal im Jahr geht es zum intensiven Üben für ein Wochenende ins Trainingscamp, meist als Vorbereitung auf ein Konzert. Doch auch Wechsel lassen sich nicht vermeiden: Mal gehen stimmbegabte Mitglieder andere Wege, ein anderes Mal sucht ein Dirigent neue Herausforderungen. So übernahm Frank Eckhardt 2014 die Leitung. "Ein besonderer Glücksgriff für den gemischten Chor", wie es in einer Mitteilung des Vereins heißt. Inzwischen hat der Chor 40 Sängerinnen und Sänger in fünf verschiedenen Stimmlagen

Happy Voices bei der Narrengilde

Zum ersten Mal traten die Happy Voices beim Diedenbergener Karneval auf. Zum Thema „Hollywood in Diedenbnergen“ präsentierten Sie bekannte Filmmusiken wie aus „Fame“; „Eye of the Tiger“; „I will follow him“ und „Hit the road, Jack“. Unter der Leitung von Frank Eckhardt sangen über 20 Sänger und Sängerinnen live auf der Narrenbühne. Mit ihrem glitzerten Outfit sorgten sie für den entsprechenden Hollywood- Charakter und führten bereits zu Anfang der Sitzung das Publikum gedanklich nach Hollywood.

DIEDENBERGEN - Zum fünften Mal haben

Diedenbergener Bürger ihre Hoftore geöffnet,

um Besuchern Einblicke in lauschige Plätzchen

und liebevoll erhaltende landwirtschaftliche

Bausubstanz zu gewähren. 2010 drohte die

vom Kulturverein Diedenbergen initiierte

Veranstaltung „Tag der offenen Höfe

Diedenbergen“ jedoch einzuschlafen.

„Die Organisation für ein solchen Tag bedeutet

eine Unmenge an Arbeit, es fand sich zunächst

keiner, der das leisten konnte“, erläutert

Koordinator Rainer Immensack.

Viel Arbeit, viel Spaß

Kurzerhand erklärte sich der

Unternehmensberater und Sozialpädagoge

bereit, die Organisation für den jetzigen

Träger der Veranstaltung, dem

Heimatgeschichtsverein Diedenbergen, zu

übernehmen. „Ich möchte etwas für diesen Ort

tun“, bekräftigt Immensack.

Wenn man den lauschigen Hof von Antje

Walbrodt betritt, taucht man in eine andere

Welt ein. Inmitten des gepflasterten Platzes

steht ein Kastanienbaum, durch den flirrend

das Licht fällt. Vor 20 Jahren zog Walbrodt

nach Diedenbergen in die Philipp-Keim-Straße

1. Um das alte Anwesen mit Fachwerk und Co.

zu bewahren, habe sie viel Ausdauer und

Energie benötigt, immer unter den Prämissen

des Denkmalschutzes. Viele Leute seien

vorbeigekommen, um zu gucken.

„Ich bin selbst immer neugierig, was sich

hinter den hohen Toren verbirgt“, sagt sie

verschmitzt. Der „Tag der offene Höfe“ ist ihr

daher ein Anliegen, denn: „Die Liebe zu alten

Höfen und diese zu erhalten, verbindet uns

hier in Diedenbergen.“ Da Antje Walbrodt auch

die Musik liebt, haben bei ihr zum fünfjährigen

Jubiläum der offenen Höfe die „Happy

Voices“, der Popchor des MGV Frohsinn

Diedenbergen, für gute Laune gesorgt.

Happy Voices sind noch begeistert

Auch 22 Mitglieder des Popchors "Happy Voices" aus Diedenbergen waren zum Deutschen Chorfest nach Leipzig gefahren. Ihren Auftritt hatten sie open-air im Musikpavillon des Clara-Zetkin- Parks. Bei kühlen Temperaturen starteten sie ihren Auftritt beschwingt mit "Sowieso" vom Mark Foster. Dadurch aufgewärmt folgte "Make you feel my Love" von Bob Dylan, "You rise me up" von Rolf Lovland "Rolling in the deep" von Adele, "All of me" von John Legend und zum Abschluss von Zaz "Je veux". "Der folgende Applaus des Publikums belohnte dann für die vielen, intensiven Chorproben in Diedenbergen", berichten die Sänger. Gastgeber des Chorfests war Leipzig Gastgeber, eine Stadt mit langer musikalischer Geschichte und Tradition. Johann Sebastian Bach wirkte hier, wie auch Clara und Robert Schuhmann, Richard Wagner und viele andere. Diesmal trafen sich rund 350 Chöre zu etwa 500 Konzerten auf mehr als 20 Bühnen. Für die Happy Voices begann der Aufenthalt in Leipzig mit einer Stadtführung. Nahtlos ging es für einige "Happys" zum hochkarätigen Eröffnungskonzert des Thomanerchors in der Thomaskirche, mit geistlicher Musik aus sechs Jahrhunderten. "Die Vielseitigkeit des gesamten Angebots, das in den nächsten Tagen folgte war überwältigend", berichten die Hofheimer Sänger. Chöre und Vokalensembles aller Genres hätten für jeden Geschmack etwas geboten.

Konzerte

Natürlich proben die Happy Voices nicht nur zum Spaß. Es geht auch darum das was man erlernt hat einem Publikum darzubieten. Und so treten Sie auf den verschiedensten Veranstaltungen. Hier eine kleine Auswahl ihrer bisherigen Konzertteilnahmen.

Und hier eine kleine Auswahl von Mitschnitten unserer Konzerte.

Happy Voices

Konzerte

Natürlich proben die Happy Voices nicht nur zum Spaß. Es geht auch darum das was man erlernt hat einem Publikum darzubieten. Und so treten Sie auf den verschiedensten Veranstaltungen. Hier eine kleine Auswahl ihrer bisherigen Konzertteilnahmen.

Und hier eine kleine Auswahl von Mitschnitten unserer Konzerte.

Happy Voices

Happy Voices singen im Krankenhaus Höchst zum Advent

Der Einladung, ein Winterkonzert in den Höchster Kliniken im Patientencafe der Onkologie zu geben, kam der Popchor Diedenbergen „Happy Voices“ gerne nach.“ Wissenschaftliche Studien zeigen, dass Singen positive Energie freisetzt und nachweisbar Antikörper ansteigen lässt, Stresshormone abbaut“ – wir habe gerne für die Patienten, deren Angehörige ,Klinikpersonal und Ärzte gesungen. Songs aus dem aktuellen Repertoire wie Price Tag, Irgendwie irgendwann eröffneten das Konzert, gefolgt von modernen, englischsprachigen Weihnachtsliedern wie Winterwonderland und Rocking around the Christmas Tree. Der letzte Part beinhaltetee die klassisschen Weihnachtslieder wie Stille Nacht, Oh Du fröhliche etc. Die Texte lagen den Zuschauern ebenfalls vor, es wurde kräftig mitgesungen. Am Schluss gab es für die Happy Voices standing ovations! Alle waren begeistert und durch Zurufe und die professionelle Moderation von unserem Chorleiter Frank und auch der Leiterin des Patientencafes Frau Stefanski, konnten wir den Wunsch nach Zugaben noch erfüllen.

KONZERT „Chor für Chor“

erstmals im Main-Taunus-Kreis

Es ist Chortreffen, Sängerfest und musikalischer Leckerbissen in einem: Unter dem Motto „Chor für Chor Main-Taunus“ begeisterten am Wochenende fünf Chöre das Publikum im Landratsamt. Im Kreis ist die Veranstaltung eine Premiere, ursprünglich kommt das Format aus Frankfurt.Bei der Premiere mit dabei waren „Ton in Ton“ Langenhain, der Gesangverein Deutsche Eiche Wildsachsen 1880 e.V., „L’espérance“ Hattersheim-Okriftel, „20 vor 8 CHORisma Bremthal“ und die „Happy Voices“, der Popchor des MGV Frohsinn Diedenbergen. Die Reihenfolge wurde live im Konzert ausgelost. Jeder Chor präsentierte sechs Lieder aus dem aktuellen Repertoire, bekannte Songs von den Beatles bis Sting, von „Don’t stop me now“ bis „Happy“. Die Chöre interpretierten die Ohrwürmer à capella, begleitet durch andere Instrumente oder Body Percussion und sogar durch kleine choreographische Darbietungen. Das machte die 2,5 Stunden dauernde Veranstaltung spannend und abwechslungsreich. Das Publikum war begeistert und ließ sich bereitwillig zum Mitklatschen animieren.

Happy Voices bei der Narrengilde

Zum ersten Mal traten die Happy Voices beim Diedenbergener Karneval auf. Zum Thema „Hollywood in Diedenbnergen“ präsentierten Sie bekannte Filmmusiken wie aus „Fame“; „Eye of the Tiger“; „I will follow him“ und „Hit the road, Jack“. Unter der Leitung von Frank Eckhardt sangen über 20 Sänger und Sängerinnen live auf der Narrenbühne. Mit ihrem glitzerten Outfit sorgten sie für den entsprechenden Hollywood- Charakter und führten bereits zu Anfang der Sitzung das Publikum gedanklich nach Hollywood.

DIEDENBERGEN - Zum fünften Mal haben

Diedenbergener Bürger ihre Hoftore geöffnet, um Besuchern Einblicke in

lauschige Plätzchen und liebevoll erhaltende landwirtschaftliche Bausubstanz

zu gewähren. 2010 drohte die vom Kulturverein Diedenbergen initiierte

Veranstaltung „Tag der offenen Höfe Diedenbergen“ jedoch einzuschlafen.

„Die Organisation für ein solchen Tag bedeutet eine Unmenge an Arbeit, es

fand sich zunächst keiner, der das leisten konnte“, erläutert Koordinator

Rainer Immensack.

Viel Arbeit, viel Spaß

Kurzerhand erklärte sich der Unternehmensberater und Sozialpädagoge bereit,

die Organisation für den jetzigen Träger der Veranstaltung, dem

Heimatgeschichtsverein Diedenbergen, zu übernehmen. „Ich möchte etwas für

diesen Ort tun“, bekräftigt Immensack.

Wenn man den lauschigen Hof von Antje Walbrodt betritt, taucht man in eine

andere Welt ein. Inmitten des gepflasterten Platzes steht ein Kastanienbaum,

durch den flirrend das Licht fällt. Vor 20 Jahren zog Walbrodt nach

Diedenbergen in die Philipp-Keim-Straße 1. Um das alte Anwesen mit Fachwerk

und Co. zu bewahren, habe sie viel Ausdauer und Energie benötigt, immer

unter den Prämissen des Denkmalschutzes. Viele Leute seien vorbeigekommen,

um zu gucken.

„Ich bin selbst immer neugierig, was sich hinter den hohen Toren verbirgt“,

sagt sie verschmitzt. Der „Tag der offene Höfe“ ist ihr daher ein Anliegen,

denn: „Die Liebe zu alten Höfen und diese zu erhalten, verbindet uns hier in

Diedenbergen.“ Da Antje Walbrodt auch die Musik liebt, haben bei ihr zum

fünfjährigen Jubiläum der offenen Höfe die „Happy Voices“, der Popchor des

MGV Frohsinn Diedenbergen, für gute Laune gesorgt.

Happy Voices sind noch begeistert

Auch 22 Mitglieder des Popchors "Happy Voices" aus Diedenbergen waren zum Deutschen Chorfest nach Leipzig gefahren. Ihren Auftritt hatten sie open-air im Musikpavillon des Clara-Zetkin-Parks. Bei kühlen Temperaturen starteten sie ihren Auftritt beschwingt mit "Sowieso" vom Mark Foster. Dadurch aufgewärmt folgte "Make you feel my Love" von Bob Dylan, "You rise me up" von Rolf Lovland "Rolling in the deep" von Adele, "All of me" von John Legend und zum Abschluss von Zaz "Je veux". "Der folgende Applaus des Publikums belohnte dann für die vielen, intensiven Chorproben in Diedenbergen", berichten die Sänger. Gastgeber des Chorfests war Leipzig Gastgeber, eine Stadt mit langer musikalischer Geschichte und Tradition. Johann Sebastian Bach wirkte hier, wie auch Clara und Robert Schuhmann, Richard Wagner und viele andere. Diesmal trafen sich rund 350 Chöre zu etwa 500 Konzerten auf mehr als 20 Bühnen. Für die Happy Voices begann der Aufenthalt in Leipzig mit einer Stadtführung. Nahtlos ging es für einige "Happys" zum hochkarätigen Eröffnungskonzert des Thomanerchors in der Thomaskirche, mit geistlicher Musik aus sechs Jahrhunderten. "Die Vielseitigkeit des gesamten Angebots, das in den nächsten Tagen folgte war überwältigend", berichten die Hofheimer Sänger. Chöre und Vokalensembles aller Genres hätten für jeden Geschmack etwas geboten.

Pop-Chor Happy Voices gibt Geburtstags-Konzert

Der Diedenbergener Popchor Happy Voices feiert sein 20 jähriges Bestehen. Und zwar mit einem großen Geburtstags-Konzert. Für Sonntag, 18. September, lädt der Chor um 16 Uhr in die evangelische Kirche ein. Begleitet werden die Happy Voices dort von vier befreundeten Chören. Aus Diedenbergen sind der MGV Frohsinn und Viva La Musica dabei. Aus Langenhain kommt Ton in Ton und aus Wiesbaden Choriander. Der Eintritt ist frei. In einer Pause werden Erfrischungsgetränke angeboten. Anschließend können die Zuhörer nebenan im Gemeindezentrum zusammen mit Aktiven den Tag ausklingen lassen. Ein Blick in die Geschichte: Im Oktober 2002 lud der Vorstand des MGV Frohsinn Diedenbergen zu einem Kennenlernabend ein. 30 Interessierte fanden sich zusammen, um mit Chorleiter Jens Meireis ein neues Projekt zu starten. Beim nächsten Adventskonzert des Männerchors, im Dezember 2002, konnte der junge Pop-Chor bereits seine ersten Stücke präsentieren. Später wurden auch die Auftritte auf dem deutschen Chorfest zum Bestandteil der Aktivitäten. So waren die Happy Voices in Frankfurt, Stuttgart und zuletzt in Leipzig dabei. Einmal im Jahr geht es zum intensiven Üben für ein Wochenende ins Trainingscamp, meist als Vorbereitung auf ein Konzert. Doch auch Wechsel lassen sich nicht vermeiden: Mal gehen stimmbegabte Mitglieder andere Wege, ein anderes Mal sucht ein Dirigent neue Herausforderungen. So übernahm Frank Eckhardt 2014 die Leitung. "Ein besonderer Glücksgriff für den gemischten Chor", wie es in einer Mitteilung des Vereins heißt. Inzwischen hat der Chor 40 Sängerinnen und Sänger in fünf verschiedenen Stimmlagen